Tragepausen verlängern das Schuhleben

Tragepausen

Leder speichert Feuchtigkeit. Dies kann zu Verformungen des Schuhs und im schlimmsten Fall zu nachhaltigen Schäden führen. Tragepausen ver­hindern dies und sind unabdingbar für die Langlebigkeit eines hochwertigen Schuhs.

Feuchtigkeit schadet Fuß und Schuh

So gerne man sein neues Paar Schuhe auch trägt, zwei Tage infolge sollte dies nicht der Fall sein. Das Einhalten von eintägigen Tragepausen verlängert das Schuhleben ungemein.

Der Grund dafür liegt im Leder, das die Fußfeuchte aufnimmt und sie bis zu einem gewissen Grad speichert. Die Gerbung des Schuhs, als auch die Fußhygiene leidet unter dieser Nässe. So wird ein feuchtwarmes Schuh­klima immer auch die Fußpilzbildung begünstigen. Ebenso verformt sich der Schuh im Laufe des Tages durch die Belastung, Feuchtigkeit und Wärme. Auf die Dauer gesehen verliert er so seine Stabilität. Im schlim­msten Fall kann dies zu einer enormen Ausdehnung der Brandsohle füh­ren, die dann die Einstechnaht zerreißt und letztlich den Schaft von der Sohle löst.

Ein klarer Indikator für das zu häufige Tragen von Schuhen ist eine dunkel verfärbte Brandsohle. Erhält der Herrenschuh indes die regelmäßige Tragepause und kann auslüften, wird die Brandsohle auch nach Jahren noch naturlederfarben und hell sein.

Auf der sicheren Seite ist der Träger, wenn er seine ausgezogenen Schuhe am Abend direkt mit Schuhformer bestückt und ihnen einen Tag Pause gönnt. Die Hygiene ist so gewährleistet und die Passform wird ideal erhalten. Ist das Tragen über mehrere Tage jedoch unumgänglich – auf einer Geschäftsreise beispielsweise – so kann eine darauf folgende ver­längerte Tragepause hilfreich sein.

Bild: Shutterstock // Still AB

Unsere Philosophie

SHOEPASSION.com – The Berlin Shoe Brand. Wir bieten Ihnen wunderschöne Schuhe, dir wir in der EU unter strengen Nachhaltigkeits-kriterien herstellen und zu einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis anbieten. Erfahren Sie mehr über unsere Philosophie.

Weiterlesen